come-on Logo
Bergkamen
0 km

Übersicht - Flohmärkte in Deutschland

Cottbusser Viehmarkttrödel - Der Markt für Laien und Profis

Flohmarkttisch
Auf Flohmärkten lassen sich wahre Schätze finden.

Tausende Besucher aus dem In- und Ausland kommen einmal im Monat auf den Cottbusser Trödelmarkt am Viehmarkt, der zu den größten Veranstaltungen dieser Art unter freiem Himmel im Land Brandenburg zählt. Immer am zweiten Wochenende im Monat bieten dort bis zu 200 Laien- und Profihändler von 9:00 bis 17:00 Uhr am Samstag, bzw. 10:00 bis 16:00 Uhr am Sonntag ihre Artikel an.

Neben klassischen Trödelwaren aus Omas Zeiten kann man hier auch Neuwaren erstehen. So kommen sowohl ambitionierte Profis auf ihre Kosten, die wertvolle Antiquitäten verkaufen oder erstehen wollen, als auch diejenigen Besucher, die auf der Jagd nach günstigen Schnäppchen für den Alltag sind. Zusätzlich sorgen zahlreiche Essensstände für das leibliche Wohl der Besucher, die den Vorteil genießen, im direkten Umfeld des Trödelmarktes kostenlos parken zu können.

Selbst zum Trödler werden

Wer sich aktiv als Verkäufer am Flohmarkt beteiligen möchte, kann dies völlig unkompliziert ohne vorherige Anmeldung tun. Lediglich Platzierungen in Bestlagen müssen beim Service angemeldet werden. Aufgrund der großzügigen Platzverhältnisse können Händler ihre Fahrzeuge bei einer Standlänge ab 3 Metern auch direkt am Stand parken. Besonders zu erwähnen ist hierbei, dass von Freitag bis Sonntag die Übernachtung in eigenen Fahrzeugen bzw. Wohnmobilen auf dem Flohmarktgelände gestattet ist. Sonntags nach 19:00 Uhr verfällt diese Erlaubnis allerdings. Fahrzeuge, die sich zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Gelände befinden, werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Grundregeln und Informationen für Händler

Beim Auf- und Abbau der Stände sind einige Regeln zu beachten. Die Stände können freitags ab 16:00 Uhr und an den Markttagen zwischen 6:30 Uhr und 9:00 Uhr aufgebaut werden, der Abbau ist frühestens ab 14:00 Uhr gestattet. Ein vorheriges Räumen der gemieteten Flächen zieht eine Geldbuße in Höhe von 100 Euro nach sich, außerdem wird die Zulassung zur nächsten Veranstaltung verwehrt. Die Standmiete wird grundsätzlich pro laufenden Meter berechnet, wobei die längste Standseite zur Ermittlung der Gebühr zugrunde gelegt wird.

Es sind Standtiefen von 3 bis 5 Metern zulässig. In der Nebensaison von November bis März fallen für einen Stand von 1 Meter bis 3 Meter Länge pauschal 15 Euro an, bei Ständen bis 5 Meter pauschal 20 Euro und bis 10 Meter pauschal 40 Euro. Zusätzlich ist zu beachten, dass diejenigen Standbetreiber, die an beiden Markttagen teilnehmen, in der Nebensaison für den Sonntag keine Standgebühr entrichten müssen. Außerdem besteht die Möglichkeit, gegen eine Zusatzgebühr in Höhe von 20 Euro einen überdachten, 3 Meter langen Holzstand anzumieten.

Nur unter Vorbehalt ist eine Buchung noch direkt am Markttag möglich. Wer einen überdachten Stand ergattert, hat den zusätzlichen Vorteil, gleich am stark besuchten Eingangsbereich seine Waren anbieten zu können. In der Hauptsaison von April bis Oktober belaufen sich die Standkosten für den ersten laufenden Meter auf 10 Euro, wobei jeder weitere laufende Meter mit zusätzlichen 5 Euro pro Tag zu Buche schlägt. Für den Sonntag gelten in der Hauptsaison Sonderkonditionen. Unabhängig der Standgröße sind 20 Euro pauschal zu entrichten. Ein Zusammenschluss mehrerer Händler ist hierbei allerdings nicht gestattet. Kassiert werden die Gebühren gegen Quittung während der Veranstaltung.

Nicht alles darf angeboten werden

Bezüglich der angebotenen Waren ist darauf zu achten, dass der Vertrieb von sämtlichen Gegenständen, die unter das Waffengesetz fallen, verboten ist. Gleiches gilt für den Handel oder das Verbreiten von Propagandamitteln verfassungsfeindlicher Organisationen. Wer Getränke oder Speisen anbieten möchte, benötigt hierfür einen gesonderten Vertrag. Bei Verteilung von Werbematerial sämtlicher Art muss vorher eine Genehmigung durch die Marktleitung eingeholt werden. Hierfür sind 50 Euro zu entrichten. Ohne Zulassung werden 150 Euro berechnet und es kann ein Verweis vom Areal erfolgen.

Kulinarische Vielfalt

Durch die vorteilhafte Lage in der Cottbusser Innenstadt stellt der Trödelmarkt in Verbindung mit seinem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken nicht nur eine für alle Beteiligten lohnende, sondern auch aus gastronomischer Sicht vergnügliche Veranstaltung dar. So kann man sich als Besucher, während man durch die verschiedenen Stände schlendert, immer wieder mit diversen Leckereien stärken. Von der klassischen Grillwurst über Erbsensuppe bis zu direkt vor Ort gebackenem Brot reicht das Angebot. Die Liebhaber deftigerer Speisen können sich mit Schwein am Spieß stärken. Hierzu darf natürlich ein frisch gezapftes Bier nicht fehlen. Und wie wäre es zum Nachtisch mit selbst gemachtem Eis?

Wer eine weitere Anfahrt hatte und nach einem schönen aber anstrengenden Markttag nicht mehr nach Hause fahren möchte, findet direkt am Viehmarkt das Hotel Dorotheenhof, dessen Empfang 24 Stunden geöffnet hat. Weitere Pensionen und Herbergen im näheren Umkreis stehen zusätzlich zur Verfügung.

Cottbuser Viehmarkt Trödel

Jedes zweite Wochenende im Monat (Samstag & Sonntag)
(weitere Informationen kannst Du der offiziellen Webseite des Flohmarktbetreibers entnehmen)
Öffnungszeiten: Samstag: 09:00 - 17:00, Sonntag: 10:00 - 16:00
Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 87, 03046 Cottbus

 

Jetzt Antiquitäten finden

Verwandte Ratgeber:

Aktuelle Kleinanzeigen zum Thema Trödelmärkte

Garagentrödel in 59494
Garagentrödel

Samstag, 13.11.2021 im Geckweg 4 in Soest.
Start: 10:00
Kinderspielzeug (Playmobil und Co.), Kinderklamotten, Schuhe, Sportgeräte, Elektro, Elektronik und Dies & Das.

Bitte nicht direkt in der...

1 € VB

59494 Soest

13.11.2021

Mehr Trödelmärkte Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / jackmac34