come-on Logo
Bergkamen
0 km

Pferderassen - Ratgeberübersicht

Quarter Pony im Rasseportrait

Steckbrief:

Herkunft USA
Hauptzuchtgebiet USA, Europa
Verbreitung Weltweit
Stockmaß 115 – 148 cm
Farben Alle Fellfarben
Charakter Ausdauernd, robust, neugierig mit ausgeglichenem Charakter
Erscheinungsbild Kompaktes Westernpony mit teils auffälliger Scheckung
Haupteinsatzgebiet Überwiegend Reitpferd
Quarter Pony Quarter Ponys gelten als freundlich und aufgeweckt.

Allgemeines zur Pferderasse

Das Quarter Pony ist noch eine sehr junge Rasse, welche erst seit Anfang dieses Jahrtausends existiert. Sie entstand durch die Kreuzung von Quarter Horses, die für die Zucht ein zu geringes Stockmaß aufwiesen. Die sogenannte American Quarter Pony Association verfolgt jedoch eigene, vom Quarter Horse unabhängige, Zuchtziele, die auf exquisite Western Ponys ausgerichtet sind. Während das Pony in den USA sehr verbreitet und beliebt ist, findet die Rasse in Deutschland und dem restlichen Europa nur wenige Abnehmer.

Einsatzgebiete: Passt ein Quarter Pony zu mir?

Das Quarter Pony ist eine relativ junge Züchtung. Es ist kleiner als das Quarter Horse, aber die Charaktereigenschaften des "Viertel-Meilen" Ponys entsprechen im Wesentlichen denen des großen Bruders, des Quarter Horses. Trotzdem sind Ponys grundsätzlich etwas lebhafter und wendiger, als ihre großen Brüder. Wer ein hochwertiges Western- und Turnierpony mit starken Nerven und freundlichem Charakter sucht, der wird am Quarter Pony nicht vorbei kommen.

Diese Pferderasse ist nicht nur wegen seiner Körpergröße absolut für Kinder und Jugendliche geeignet, sondern auch wegen seines Charakters ein wunderbarer Spielkamerad. Doch auch für leichtere Erwachsene, die den Pferdesport für sich entdecken wollen und vom Kauf eines sehr großen Pferdes eher zurückschrecken, ist diese Rasse als Einstieg sehr gut geeignet.

Auch als Therapiepferd eignen sich Quarter Ponys. Aufgrund ihrer Größe und ihres freundlichen Wesens gewinnen sie schnell das Vertrauen von hilfsbedürftigen Menschen. Diese Pferderasse ist ein echter Allrounder und daher auch für ein breites Spektrum von Nutzern geeignet.

Körperbau und Aussehen

Quarter Pony Quarter Ponys sind die kleine Variante der Quater Horses.

Vorbild für den robusten und gesunden Körperbau ist das Quarter Horse, die große Variante des Quarter Ponys. Das Quarter Pony hat ein Stockmaß zwischen 115 und 148 Zentimetern. Mit harmonischen Proportionen, korrekten Gelenkstellungen und einer ausgewogenen Bemuskelung, die das Reitergewicht auf rückenschonende Weise zu tragen vermag, werden hohe Ansprüche an das Exterieur gestellt. Die Fellfarbe tritt dabei in den Hintergrund.

Charakter und Wesen

Wie die meisten amerikanischen Pferde zeichnet sich auch das Quarter Pony durch seine große Nervenstärke aus. Menschenfreundlich und gutmütig steckt es dennoch voller Energie, die sich leicht in die gewünschten Bahnen lenken lässt. Dem Quarter Pony wird eine hohe Intelligenz nachgesagt, sodass ihm bei Stallhaltung genügend Auslastung geboten werden sollte. Dann ist das Quarter Pony ein zuverlässiger Freizeitpartner mit ausgeglichenem und freundlichem Charakter.

Herkunft und Zucht

Das Quarter Pony, oder wie es korrekt heißt American Quarter Pony, wurde aus den USA nach Europa importiert. Genauer gesagt aus Iowa, wo ein Pferdetrainer und –händler von zwei fuchsfarbenen Wallachen ohne besonderes Pedigree derart überzeugt war, dass er kurzerhand einen Zuchtverband für Westernpferde und –ponys ins Leben rief. Einzige Voraussetzungen um ein Pferd hier registrieren zu lassen sind, dass beide Elterntiere bereits dort eingetragen wurden und der Nachwuchs die typischen Merkmale eines Westernpferdes aufweist. Die Quarter Pony Zucht hat zum Ziel, ein leichtrittiges Kleinpferd für Kinder, Jugendliche und leichte Erwachsene heraus zu züchten.

 

Reiterzubehör finden


Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zu Ponys und Kleinpferden

Mehr Kleinanzeigen zu Ponys und Kleinpferden

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © lichtreflexe / Fotolia.com